Projekte

Forschungsfeld: Techno­ScienceStudies

Das MCTS befasst sich mit der Analyse der Bedingungen und Folgen technischer Wissen­schaften in technisier­ten Gesellschaften. Dies schließt die neuen Formate techno­wissenschaftlicher Wissenspro­duktionen ebenso ein wie ihre Governance an (Technischen) Hochschulen, die Verflech­tung mit förder­politischen Strate­gien, industri­ellen Verwertungs­optionen und/oder zivilge­sellschaftlichen Erwartungen oder Einsprüchen.

Forschungsprojekte Übersicht

Projektstatus
Gefördert durch
Projekttyp
SCALINGS – Scaling up Co-Creation: Avenues and Limits for integrating Society in Science and Innovation Das europäische Forschungskonsortium SCALINGS untersucht die Möglichkeiten und Grenzen einer weitergehenden Verbreitung und Nutzung von ko-kreativen Praktiken quer durch Europa.
Projektleitung
Prof. Dr. S. Pfotenhauer (Koordinator), Prof. Dr. Sabine Maasen, Dr. Uli Meyer, Prof. Dr. Ruth Müller
Zeitraum
09.2018 – 09.2021
future
Fördergeber
EU, Horizont 2020
EU, Horizont 2020 eu-horizont-2020
Projekttyp
Verbundprojekt
Verbundprojekt verbundprojekt
Themen
Co-creation; Open Innovation; Robotik; Städtische Energieversorgung; Autonome Fahrzeuge; Innovative Beschaffung; Living Labs; Infrastrukturen der Co-Creation; vergleichende Forschung
Evidencing Practice – Practicing Evidence Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft. DFG Forschergruppe 2448
Projektleitung
Prof. Dr. Karin Zachmann
Zeitraum
2017 – 2020
future
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Projekttyp
Verbundprojekt
Verbundprojekt verbundprojekt
Plastics – Publics – Politics Plastik und insbesondere Mikroplastik in der Umwelt stehen seit einiger Zeit vermehrt im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Schlagzeilen wie „Unterschätzte Gefahr – Plastikteilchen verunreinigen Lebensmittel“ (Spiegel online, 2013) oder „Gefährliche Mini-Giftbomben“ (Focus online, 2012) weisen auf einen zunehmenden gesellschaftlichen Diskurs über die möglichen gesundheitlichen und umweltbezogenen Risiken von Mikroplastik hin, der sich auch in einer steigenden wissenschaftlichen und politischen Beschäftigung mit dem Thema (Mikro)Plastik in der Umwelt widerspiegelt.
Projektleitung
Prof. Dr. Ruth Müller
Zeitraum
03.2018 – 08.2021
future
Fördergeber
BMBF
BMBF bmbf
Projekttyp
Verbundprojekt
Verbundprojekt verbundprojekt
Cultivating Engagement: A Citizen Participation Forum on Vertical Farming Wie können Bürger*innen gesunde und nachhaltige Lebensmittelentwicklung mitgestalten und welche Rolle soll Technologie in diesem Prozess spielen? Welche Methoden der Öffentlichkeitseinbindung können zu den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit konzipiert werden? Wie fördern oder beeinträchtigen Innovationspraktiken die Demokratisierung von Lebensmittelsystemen?
Projektleitung
Dr. Mascha Gugganig
Zeitraum
09.2017 - 12.2018
past
Fördergeber
EIT Food
EIT Food eit-food
Projekttyp
Verbundprojekt
Verbundprojekt verbundprojekt
Genom-Editierung in der Landwirtschaft: Gesellschaftliche und wissenschaftliche Bewertungen Das CRISPR-Cas9 System wird derzeit als revolutionärer Durchbruch in der Gentechnologie diskutiert und erhält zunehmend wissenschaftliche und mediale Aufmerksamkeit. Das aus Bakterien isolierte System würde völlig neue Möglichkeiten der „Genom-Editierung“ quer zu verschiedensten Organismen erlauben, die wesentlich präziser und kostengünstiger wären als bisherige biotechnologische Methoden.
Projektleitung
Prof. Dr. Ruth Müller
Zeitraum
09.2018 – 05.2021
future
Fördergeber
Bayerische Forschungsstiftung
Bayerische Forschungsstiftung bayerische-forschungsstiftung
Projekttyp
Verbundprojekt
Verbundprojekt verbundprojekt
Test beds & Living Labs in Energy und Mobility Transitions
Projektleitung
Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer
Regionale Innovationskulturen verstehen Ziel des Projektes ist es, Fragen von lokalen Kulturen, Identitäten und sozialen Bedürfnissen in das Zentrum der Innovationstheorie zu stellen.
Projektleitung
Prof. Dr. S. Pfotenhauer, Dr. A. Wentland
Zeitraum
04.2018 – 04.2021
future
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Die Umweltepigenetik situiert verstehen. Eine vergleichende, akteurszentrierte Studie der Umweltepigenetik als aufstrebender Forschungsansatz in drei Forschungsfeldern. Eine vergleichende, akteurszentrierte Studie der Umweltepigenetik als aufstrebender Forschungsansatz in drei Forschungsfeldern
Projektleitung
Prof. Dr. Ruth Müller
Zeitraum
10.2018 – 09.2021
future
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Evidenz in der Citizen Science Zwischen nicht-zertifizierter Expertise, professioneller Kontrolle und Technisierung
Projektleitung
Prof. Dr. Sabine Maasen; Prof. Dr. Sascha Dickel (Uni Mainz)
Zeitraum
05/2017 - 04/2020
future
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Themen
Citizen Science, Partizipation, Public Engagement with Science and Technology (PEST), Vertrauen in Wissenschaft, Digitalisierung, Transdiziplinarität
Partizpative Analyse und Gestaltung Zyklenbasierter Innovationsarbeit für Produkt-Service-Systeme SFB 768, Teilprojekt A11
Projektleitung
PD Dr. Jan-Hendrik Passoth, Prof. Dr. Sabine Maasen, Tobias Drewlani, Johan Buchholz, Dr. Uli Meyer
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
METALABs: Making Europe Through And for its LABoratories Dieses Projekt untersucht, wie transnationale europäische Forschungsinfrastrukturen sowohl als Vehikel für europäische Integration gedient als auch davon profitiert haben.
Projektleitung
Prof. Dr. S. Pfotenhauer
Zeitraum
01.01.2019 – 01.01.2022
future
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
PROLAB – Living Labs als prototypische Milieus Ein Prototyp kann noch vage Vorstellungen über zukünftige Techniken und unseren Umgang mit ihnen sichtbar machen, dabei Alternativen eröffnen, aber auch in eine bestimmte Richtung lenken. Inwiefern transportiert etwa der Entwurf eines selbstfahrenden Autos zugleich eine Zukunftsvision des Verkehrs von Übermorgen?
Projektleitung
Prof. Dr. Sabine Maasen
Zeitraum
09.2018 – 08.2021
future
Fördergeber
BMBF
BMBF bmbf
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Themen
Prototyping, Reallabore/Living Labs, Partizipation, Digitalisierung, Gesundheit, Mobilität, Zukunftsvorstellungen, Materialität, Innovation
Taking Tacit Knowledge into Account by Using Problem Cases as Guidelines in HMI Development Das IMPROVE Projekt hat nach effizienteren Wegen gesucht, wie größere industrielle Anlagen in der Folienproduktion besser von Operatoren betreut und gewartet werden können. Dazu wurden Wissensmodelle, Alarmflood-management Systeme, und prädiktive Simulationen der tatsächlichen Fertigunganlage erstellt, was einen großen Einfluss auf die Wartungspraktiken der Operator erwarten lässt.
Projektleitung
Prof. Dr. Oliver NiggemannProf. Dr. Birgit Vogel-Heuser, Prof. Dr. Sabine Maasen, PD Dr. Jan-Hendrik Passoth,
Zeitraum
01.10.2016 – 31.08.2019
past
Fördergeber
H2020
H2020 h2020
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Das ungenutzte Potential des Neo-Institutionalismus Der Neo-Institutionalismus gehört zu den führenden Theorien der interdisziplinären Organisationsforschung. Ausgehend von empirischen Problemen hat er vielfältig zu unserem Verständnis von Organisationen beigetragen.
Projektleitung
Dr. Uli Meyer
Fördergeber
DFG
DFG dfg
Agiles Projektmanagement und neue Kundenanforderungen Das Projekt fragt, wie sich die Zusammenarbeit zwischen Firmen im Kontext der Digitalisierung verändert. Gegenstand sind insbesondere neue Anforderungen, die von Kunden an Unternehmen herangetragen werden, und die Auswirkungen, welche diese innerhalb der Organisation haben.
Projektleitung
Dr. Uli Meyer, Elena Zelesniack
Technoscientific Constitutionalism This German-American research exchange centered around a joint symposium in Washington DC will explore how science and technology (re-constitute) society through the lens of "technoscientific constitutionalism“.
Projektleitung
Prof. Dr. S. Pfotenhauer / Prof. Dr. Ben Hurlbut (ASU)
Zeitraum
10/2017 - 07/2029
future
Fördergeber
DFG - NSF
DFG - NSF dfg-nsf
Projekttyp
Symposium
Symposium symposium
Mediacenters of the Future In the age of digital media available on the internet users have access to abundant content and need to deal with a vast amount of information. Broadcasters and other media companies are searching for solutions to provide users with relevant content.
Projektleitung
Prof. Dr. Sabine Maasen, PD Dr. Jan-Hendrik Passoth, Prof. Dr. Dr. Birgit Spanner-Ulmer (BR), Mustafa Isik (BR), Prof. Dr. Hans-Bernd Brosius (LMU)
Zeitraum
2015 - 2017
past
Fördergeber
MCIR
MCIR mcir
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Themen
interdisciplinary, data society, media, sociology of algorithms
Traveling Imaginaries of Innovation
Projektleitung
Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer
Fördergeber
NSF
NSF nsf
Projekttyp
Drittmittelprojekt
Drittmittelprojekt drittmittelprojekt
Die Initiative der Praxislabore Arbeiten 4.0 Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, experimentelle Gestaltungsansätze alternativer Formen des Arbeitens zu untersuchen.
Projektleitung
Dr. Uli Meyer
CISTIPs: Complex International Science, Technology, and Innovation Partnerships
Projektleitung
Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer
Digitale Prozesssteuerung zwischen Selbstorganisation und Kontrolle Arbeit in der sogenannten „Industrie 4.0“ wird stark von digitalen Prozesssteuerungstechnologien geformt. Diese erheben mittels Sensortechnik Daten aus dem Produktionsprozess und generieren automatisch Feedbacks in Form von Anweisungen oder Optimierungsvorschlägen.
Projektleitung
Dr. Uli Meyer, Simon Schaupp
Fördergeber
Hans-Böckler-Stiftung
Hans-Böckler-Stiftung hans-bckler-stiftung
Industrien ohne Grenzen? Das Projekt „Industrien ohne Grenzen?“ wurde im November 2017 im Rahmen der Deutsch-Französischen Akademie für die Industrie der Zukunft, als Kooperation zwischen der Technischen Universität München (TUM) und dem Institut Mines-Télécom (IMT), ins Leben gerufen.
Projektleitung
Dr. Uli Meyer
Evidenz für Exzellenz Akademische Exzellenz‘ ist in den letzten Jahrzehnten zu einem Kernbegriff wissenschaftspolitischer Diskurse geworden. Zahlreiche tiefgreifende Reformen der europäischen Forschungslandschaft wurden mit dem Ziel begründet, nationale Forschungskapazitäten auf ein weltweites Spitzenniveau anzuheben.
Projektleitung
Prof. Dr. Ruth Müller
Fördergeber
MCTS Labor Engineering Responsibility, TUM Gender & Diversity Incentive Fund
MCTS Labor Engineering Responsibility, TUM Gender & Diversity Incentive Fund -mcts-labor-engineering-responsibility-tum-gender-diversity-incentive-fund
Erfahrungeleiteter arbeitsintegrierter Erwern von digitalen Medienkompetenzen in der berufsbegleitenden Qualifizierung Das Projekt MEDEA entwickelt arbeitsintegrierte Bildungskonzepte zum Erwerb von berufsbezogenen digitalen Medienkompetenzen beispielhaft für zwei Berufsgruppen – Fachkräfte in der Produktion und im Dienstleistungsbereich.
Projektleitung
Dr. Uli Meyer, Johan Buchholz
Fördergeber
BMBF, Europ. Sozialfonds
BMBF, Europ. Sozialfonds bmbf-europ-sozialfonds