M.A. Laura Trachte

Doktorandin

Wissenschaftssoziologie

Seit 2014 Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Friedrich Schiedel-Stiftungslehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München. Promotionsprojekt über (Re)Konfigurierungen von Natur und Technologie in der Ernährung. Von 2015 bis 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Forschungsverbund Die Sprache der Biofakte. Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Gender Studies an der Ludwig Maximilians-Universität München.

Forschung zu TechnoNature im Feld von Ernährung. Das Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit (Re)Konfigurierungen von Natürlichem und Technologischem an, in und von Ernährung. Anhand immer neuer Beziehungen, die Natur und Technologie im Ernährungsbereich eingehen (können), untersucht sie die spezifische Formierung des Politischen, in der sich die gegenwärtige TechnoSociety realisiert und die gegenwärtig vermehrt zu verantwortlichem Umgang mit Ernährung aufruft.

  • Wissenschafts- und Techniksoziologie
  • Ernährung in technisierten Gesellschaften
  • Natur-Technik-Gesellschaft
  • Diskursanalyse
  • Qualitative Methoden empirischer Sozialforschung
  • Maasen, Sabine; Sutter, Barbara; Trachte, Laura (2018): „Was Bio bedeutet. Soziomaterielle Konfigurationen von TechnoNatures“, In: Karin Zachmann, Bernhard Gill, Franziska Torma (Hg.): Mit Biofakten leben. Sprache und Materialität von Pflanzen und Lebensmitteln, Baden-Baden: Nomos.
  • Trachte, Laura (2018): „Natur auf Kosten der Technik“, In: Avenue, Nr. 5, S. 76-79.
  • Science and Technology Studies
  • Wissenschafts- und Techniksoziologie
  • Ernährungs- und Konsumsoziologie
  • Soziologische Theorien
  • Seminar „Who is responsible for food and health? Social and Cultural Perspectives on Food, Health and Technology, an der TUM School of Management, WS 2018/19.
  • Präsentation des Dissertationsprojekts „TechnoNatures in Food: Reconfigurations of Nature and Technology”, MCTS-Doktoranden-Kolloquium, München, 2018.
  • „TechnoNatures in the Making: Zur soziomateriellen Konfiguration von Ernährung“, Vortrag mit Barbara Sutter, Abschlusskonferenz des BMBF-Forschungsprojekts „Die Sprache der Biofakte“, München, 2017.
  • “Smartification, Cows and Farmers: Exploring Technologized Interspecies Relations”, annual meeting of the Society for Social Studies of Science (4S) in Boston, USA, 2017.
  • „Welches Wissen, welche Ernährung? Varianten landwirtschaftlicher Technologisierung“, Vortrag auf der DGS-Sektionstagung „Wissen.Macht.Technik“ der Wissenschafts- und Technikforschung in Darmstadt, 2017.
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Mitglied der Sektion Wissenschafts- und Technikforschung