Dr. Judith Igelsböck

Postdoc

Reorganizing Industries

Judith studierte Soziologie und Wissenschafts- und Technikforschung an der Universität Wien. Seit 2016 arbeitet sie als Postdoc im Post/Doc Lab Reorganizing Industries des MCTS. Derzeit erforscht sie gemeinsam mit KollegInnen vom Institut Mines-Télécom (IMT) in Frankreich, wie sich industrielle Grenzen im Zuge der Digitalisierung auflösen, verschieben oder reartikulieren. Seit Oktober 2018 leitet sie darüberhinaus das LIT Projekt ‘Drehbücher der Innovation’ an der JKU Linz, das sich der empirischen Erkundung isomorpher Tendenzen in der Organisation von Innovationsaktivitäten widmet, sowie den Möglichkeiten der künstlerischen Intervention in eben diese. Judith hat in einer Reihe an sozialwissenschaftlichen Forschungsfeldern gearbeitet, unter ihnen Mensch-Computer-Interaktion, Wissenschaftsforschung und Arbeitsforschung. Ihrer Obsession für künstlerische Forschung, kommt sie derzeit vor allem im Experimentieren mit Verbindungslinien zwischen dem Theater und der Innovationsforschung nach. 

  • Science and Technology Studies
  • Innovation Studies
  • Organisation Studies
  • Isomorphism in Innovation
  • Innovation Ethics and Ideologies
  • Innovation Scripts, Innovation Theatre
  • Intervention and Invention as Modes of Knowing
  • Artistic Research, Arts-based Research
  • Performance STS
  • Experimental Social Sciences

Auswahl

  • Igelsböck, Judith (2020) The Limits of Epistemic Control, the Powers of Actualization, and the Moral Economies of a Fictional Collective. In: Social Epistemology, Taylor & Francis https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/02691728.2019.1706123
  • Igelsböck, Judith (2019) Re-enactment for Nothing – A Recipe, in Colleex Open Formats, 2019 https://colleex.wordpress.com/colleex-open-formats/re-enactment-for-nothing-a-recipe/
  • Igelsboeck, J., Schüssler, E. (2019) New directions for the Institutional Script. In: Nano-Paper Series “Institution – Organisation – Gesellschaft.“ DOI: 10.14459/2019md1470688
  • Igelsböck, Judith; Zölzer, Laura; Prototyping Intervention! – A Workshop and Two Letters; EASST Review; 2018; 35(1)
  • Igelsboeck, J. (2017) Engaging with the Concept of the Script in Industrial Innovation Studies – or how Retro-ANT is Perfect but not ‘Enough’. In Crabu, S., Giardullo, P., Miele, F. and Turrini, M.: Proceedings of the 6th STS Italia Conference – Sociotechnical Environments, 435-446.
  • Igelsboeck, J. (2016): Designing ’Integration Machines’. Computer simulations and modeling in transdisciplinary sustainability research. In: Bettina-Johanna Krings, Hannot Rodriguez, Anna Schleisiek (Eds.): Scientific knowledge and the transgression of boundaries.Springer, 133-160.

Auswahl

  • Judith Igelsböck 2020. The Script as Analytical and Productive Device in Innovation Studies. Workshop @ Graduate School “Innovation Society Today”; Berlin, Deutschland. 08.01.2020. https://www.innovation.tu-berlin.de/v_menue/graduiertenkolleg/
  • Judith Igelsböck, 2019. Die Politik der epistemischen (Nicht-)Kontrolle – Ein Denkexperiment. Talk @ The Politics of STS: Normative Prämissen der Wissenschaft- und Technikforschung auf dem Prüfstand. Jahrestagung 2019, Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung (GWTF), Berlin, Deutschland, 07.11.2019.
  • Judith Igelsböck, 2019. Drehbücher der Innovation. Keynote @ Theater und Netz Vol 7: Die Innovationsschraube oder Wie kommt das Neue in die Kunst. Heinrich Böll Stiftung. Berlin, Deutschland. https://www.youtube.com/watch?v=EC6X3sWkau8&t=974s
  • Besson M., Igelsböck J., Meyer U. 2019:  Industry without Borders? The transformation of organizational control in the industry of the future. Poster presentation @ French-Bavarian Dialogue at TUM: Science and Technology in the Digital Age. München, Deutschland, 13.11.2019.
  • Judith Igelsböck, 2019. The Isomorphism of Innovation. Invited Talk @ Forschungswerkstatt Graduate School “Innovation Society Today”, Technische Universität Berlin, Deutschland, 10.12.2019.