PD Dr. Angela Graf

Privatdozentin

Wissenschaftssoziologie

Studium der Soziologie (Diplom), Rechtswissenschaften und BWL an der Technischen Universität Darmstadt. 2014 Promotion am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt (Thema: Die Wissenschaftselite Deutschlands). 2020 Habilitation an der TUM School of Governance, Technische Universität München (Thema: Herrschaftsverhältnisse in Bewegung – Transformationsdynamiken im wissenschaftlichen Feld Deutschlands). 2009–2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Technischen Universität Darmstadt. 2010–2014 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung (Promotionsstipendium: ideelle Förderung). Seit Oktober 2015-2020 Post-Doc am Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München. Seit Oktober 2020 Privatdozentin an der TUM School of Governance, Technische Universität München und Projektleiterin des Projekts #UmbruchIndustrie am Bayerischen Forschungsinstitut für Digitale Transformation – bidt (https://www.bidt.digital/forschungsprojekt-umbruch-industrie/).

  • Transformationsprozesse in Wirtschaft und Wissenschaft
  • Macht- und Herrschaftsverhältnisse
  • Organisationssoziologie
  • Wissenschafts- und Hochschulsoziologie
  • Soziale Ungleichheit
  • Elitesoziologie
  • Soziologische Theorie/Allgemeine Soziologie

Auswahl

  • Graf, Angela (2020): Hochschulräte revisited. Eine empirische Analyse im Lichte der Governancereform und des Exzellenzwettbewerbs. In: Beiträge zur Hochschulforschung 42/3, S. 100-121.
  • Graf, Angela/Maria Keil/Peter Ullrich (2020): Exit, Voice und Loyalty. (Un‑)Möglichkeiten kollektiven Widerspruchs im akademischen Mittelbau in Deutschland. In: Leviathan 48/2, S. 293-317.
  • Graf, Angela/Klarissa Lueg (2019): Designing the Organizational Future: How German Universities Communicate Governance Changes by means of Corporate Design. In: Communication & Language at Work 6/2, S. 42-54.
  • Graf, Angela (2019): Kohäsion durch Kampf?! Überlegungen zur Bedeutung von Loyalität im Wandel des wissenschaftlichen Feldes in Deutschland. In: Zeitschrift für Diskursforschung 2019/1. Sonderheft „Diskurs, Feld, Subjektivierung. Empirische und theoretische Perspektiven“, S. 94-112.
  • Graf, Angela (2017): Sozial exklusiv. Über den Zugang zur Wissenschaftselite. In: Forschung & Lehre 2/17, S. 130-132.
  • Graf, Angela (2016): Eliten im wissenschaftlichen Feld Deutschlands – Sozialprofil und Werdegänge. In: Soziale Welt 67/1, S. 25-45.
  • Reitz, Tilman/Angela Graf/Christina Möller (2016): Nicht förderwürdig. Weshalb die Evaluation der Exzellenzinitiative gegen deren Fortsetzung spricht. In: sub\urban. Zeitschrift für kritische Stadtforschung 4/2-3, S. 221-232.
  • Graf, Angela/Konstanze Senge (2017): Institution, Organisation und implizites Wissen: Zum Verhältnis von implizitem Wissen, Macht und sozialer Ungleichheit. In: Kraus, Anja/Budde, Jürgen/Hietzge, Maud/Wulf, Christoph (Hrsg.): Handbuch Schweigendes Wissen. Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 686-699.
  • Graf, Angela (2016): Auf der Suche nach der gesellschaftlichen Mitte – Ein kurzer Überblick über Konzepte und Modelle der Sozialstruktur und des sozialen Wandels. In: Daniel, Antje/Sebastian Müller/Florian Stoll/Rainer Öhlschläger (Hrsg.): Mittelklassen, Mittelschichten oder Milieus in Afrika? Gesellschaften im Wandel. Bayreuther Studien zu Politik und Gesellschaft in Afrika. Band 2. Baden Baden: Nomos, S. 29-47.
  • Graf, Angela (2015): Die Wissenschaftselite Deutschlands. Sozialprofil und Werdegänge zwischen 1945 und 2013. Frankfurt am Main: Campus.
  • Graf, Angela/Christina Möller (2015) (Hrsg.): Bildung – Macht – Eliten. Zur Reproduktion sozialer Ungleichheiten. Frankfurt am Main: Campus.

→ Aktuelle Lehrveranstaltungen

  • Allgemeine Soziologie
  • Sozialstrukturanalyse/Soziale Ungleichheiten
  • Bildungssoziologie (insb. Soziologie der Hochschule)
  • Wissenschaftssoziologie
  • Elitesoziologie, Soziologie der Macht und Herrschaft

Hauptzielgruppe: Lehramt an beruflichen Schule

Auswahl

  • The Nobel Prize and its Stories – Investigations on Narration of Success and Excellence, Network-Meetings des Centers for Naratological Studies (CNS), University of Southern Denmark, 27.05.2020 (gemeinsam mit Klarissa Lueg)
  • Corporate Communication as Governance Instrument in Higher Education: A Qualitative Analysis of Corporate Design Rationales in German Universities, ICDC-2019 Conference: The Dark Side of Communication, Aalborg University, Dänemark, 14.-16.08.2019 (gemeinsam mit Klarissa Lueg)
  • How an Organizational Narrative Creates a new Doxa in Higher Education: A Case Study of Multimodal Construction of Educational Value in a Danish University, 35th EGOS Colloquium – Enlightening the Future: The Challenge for Organizations, Edinburgh, GB, 04.-06.07.2019 (gemeinsam mit Klarissa Lueg und David Boje)
  • Corporate Communication as Governance Instrument in Higher Education. A Qualitative Analysis of Corporate Design rationales om German Universities, Konferenz “Storytelling and the Future of Organizations”, Aalborg University, Dänemark, 08.-10.05.2019 (gemeinsam mit Klarissa Lueg und David Boje)
  • Corporate Design als Governanceinstrument: Eine thematische Analyse von Designhandbüchern an deutschen Universitäten, Frühjahrstagung der DGS-Sektion “Bildung und Erziehung”, Universität Hannover, 02.-03.05.2019 (gemeinsam mit Klarissa Lueg)
  • Career Structures and Career Development in Germany, Workshops “Global Careers – Challenges and Opportunities”, MCTS, TU München, 21.-22.11.2018 (gemeinsam mit Kay Felder)
  • Keep calm and be loyal – Wandel von Loyalität(en) im akademischen Mittelbau, 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Göttingen, 26.08.2016
  • Kohäsion durch Kampf?! Zur Bedeutung von Loyalität in wissenschaftlichen Feld, GGS Annual Conference2018/DiscourseNet22, Giessen, 13.09.2018
  • The Scientific Elite in Germany, Tagung „Who governs the sciences? Actors, institutions and power“, Université de Lausanne, Schweiz, 08.06.2017
  • Ungleichzeitige Entwicklungsdynamiken kompatibel machen. Die Rolle von Loyalität(en) in der Praxis von Hochschule und Wissenschaft, MCTS-Incubator-Workshops „Re-Organizing Universities – Transforming Academia, TU München, 07.04.2017 (gemeinsam mit Sabine Maasen)
  • Wissenschaftliche Eliten als geschlossene Gesellschaft?“ im Rahmen der Ad hoc-Gruppe „Wissenschaft – eine geschlossene Gesellschaft?, 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bamberg, 29.08.2016
  • Sozialstruktur und Sozialer Wandel: Die Mitte der Gesellschaft, Weingartener Afrikagespräche „Mittelschichten und sozialer Wandel in Afrika: Akteure & Lebensstile“, Weingarten, 06.10.2015
  • Geschlossene Gesellschaft? Aspekte sozialer Ungleichheit beim Zugang zur deutschen Wissenschaftselite, Jahrestagung der DGS-Sektion “Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse”, Universität Bremen, 04.12.2015
  • Die Wissenschaftselite Deutschlands. Chancen- und Machtstrukturen im Licht der aktuellen Strukturreformen im Bildungssystem, Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, 01.09.2015
  • The Social Structure of the Scientific Elite in Germany, 12th Conference of the European Sociological Association 2015, Prag 26.08.2015
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschulforschung
  • Sektion „Bildung und Erziehung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Sektion „Wissenschafts- und Technikforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Arbeitskreis „Wissenschafts- und Hochschulforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V.
  • Dissertationspreis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen der Vereinigung der Freunde der Technischen Universität Darmstadt (2015)
  • Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung (2010-2014; ideelle Förderung)