Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer

Tenure Track Assistant Professor (TTAP) für Innovationsforschung

Innovationsforschung

Sebastian Pfotenhauer ist Assistant Professor für Innovationsforschung und Leiter der Forschungsgruppe Innovation, Society, Public Policy am Munich Center for Technology in Society (MCTS) und der TUM School of Management an der Technischen Universität München. Er ist zudem der Koordinator des EU-Horizon2020 Projektes SCALINGS (“Scaling up co-creation: Avenues and Limits for Integrating Society in Science and Innovation”) — einer mit 4 Millionen EUR geförderten Flagship-Initiative zur Untersuchung von neuen kollaborativen Innovationsformen wie Living Labs und pre-commercial procurement in Robotik, Autonomem Fahren und Urbanen Energiesystemen in 10 Ländern.

Sebastians Forschungsinteressen beinhalten u.a. regionale Innovationsstrategien und Innovationskulturen; die globale Zirkulation von “best practice” Innovationsmodellen; Co-creation und verantwortungsvolle Innovationspraktiken; Wissenschaft und Innovation in internationalen Kontexten; Governance und Institutionen von Forschung und Innovation; Capacity-Building für Entwicklung.

Vor seinem Wechsel nach München war Sebastian Research Scientist und Lecturer mit dem MIT Technology and Policy Program und dem MIT Sociotechnical Systems Research Center, sowie Fellow am Harvard Program on Science, Technology and Society. Er war Consultant für Innovationspolitik für verschiedenen regionale und nationale Regierungen sowie für die Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD) in Paris. Ergebnisse seiner Forschung erchienen u.a. in Research Policy, Social Studies of Science, Nature, the OECD Science, Technology and Industry Outlook, and Issues in Science and Technology. Sebastian hat einen Master in Technology Policy vom MIT und einen Doktor in Physik von der Universität Jena, und erhielt extensives Training als Post-Doc am MIT und in Harvard.

  • Innovationskulturen: Koproduktion von technowissenschaftlicher und sozialer/politischer Ordnung in der Innovationsgesellschaft
  • Science, Technology, and Innovation Policy
  • Nationale, regionale und institutionelle Innovationsstrategien
  • Globale Zirkulation und Adoption von Innovationsmodellen
  • Innovation und gesellschaftliche Verantwortung
  • Komplexe Internationale Wissenschafts-, Technologie- und Innovationspartnerschaften
  • Kapaziätsaufbau in Wissenschaft, Technologie, Innovatins, Hochschulbildung
  • Governance von komplexen soziotechnischen Systemen
  • Science and Democracy Network (SDN)
  • Society for the Social Studies of Science [4S]
  • European Association for the Study of Science and Technology (EASST)
  • IEEE
  • ESYS2 – Energiesysteme der Zukunft, Verbundprojekt der Deutschen Wissenschaftsakademien
  • Project co-lead (MIT) for NSF Grant „Technology, Collaboration, Learning: Modeling Complex International Innovation Partnerships,“ 2013-2016
  • Project collaborator (Harvard) for NSF Grant „Traveling Imaginaries of Innovation: The practice turn and its transnational implementation,“ (2015-2017)
  • Leading Technology Policy Fellowship (MIT), MIT Technology & Policy Program (2010-2013)
  • Dissertation Summa Cum Laude
  • MIT Education Excellence Award for graduation with 5.0 GPA
  • ERP Fellowship (European Recovery Program), Bundesministerium für Wirtschaft und Energie / Studienstiftung des deutschen Volkes (2008-2010)
  • Stipendium, Evangelisches Studienwerk Villigst (2000-2005).